Bekohlungskran drehbar

Unser Bekohlungskran von Herrn Hopp Firma www.lasersachen.de haben wir mit einem digitalen Servo ausgestattet und ihn mit Zahnrädern zum drehen gebracht.

Erster Test ist hier zu sehen. Feinheiten müssen mittels CVs am Decoder eingestellt werden.






Hier noch ein paar Bilder von der Vermittlung der Zahnradachse.



IMG_0373


IMG_0374IMG_0375IMG_0377

Industriegebiet wächst

IMG_0238IMG_0237

Fabrikteil wurde um Gebäude erweitert

Indus_1Indus_2Indus_3

Unser neues BW wird in Betrieb genommen

Betrieb im Film


Bw_3Bw_4Bw_5Bw_6Bw_1Bw_2

Landschaft an dem Industriegleis

Sei der letzten Vorstellung vor 2 Monaten hat sich an dem Industrieteil einiges getan. Die Gleise haben ihre endgültige Position erhalten, die Topografie wurde mit nun vollendet und es wurden erste Stellproben und Fahrtests durchgeführt.

So langsam kann es an die Ausgestaltung mit Landschaft, Strassen, Plätzen und Gebäude gehen.

Bild_11Bild_10Bild_12Bild_13

Weiter gehts am Industriegleis

Hier sehen sie bereits die ausgeschnittenen Stellen des Geländes. Die neuen Module passen sich harmonisch dem bereits gestalteten Anlagenteilen an.
Das Schienenmaterial für das Industriegebiet ist ausschliesslich von der Firma Lenz.

Bild_6Bild_7Bild_8
Bild_9

Unser neues "Industriegebiet"

Nach dem festlegen des Standortes der Module, werden grobe die Gleise an dem bereits bestehenden Gleisanschluss an der Anlage verlegt und es wird mit dem Anzeichnen der Geländetopologie begonnen.

Bild_1Bild_2Bild_3Bild_4Bild_5

Anfang ist gemacht

Anfang 2014 begannen wir mit dem Bau unserer Vereinsanlage. Grundlage waren 2 Bahnhofsmodule bestehend aus 8 Einzelmodulen.
Die Anlage wurde dann mit "Kurven" und "Geraden" Modulen erweitert. Weiterhin wurde mittlerweile noch einen Kopfbahnhof, eine Abstellgruppe (als Kopfbahnhof) und einem Industriegebiet (noch in Bau) erweitert.
Alle Anlagenteile sind als "Module" ausgeführt, damit wir jederzeit abbauen können.

Die nächsten Aktivitäten sind:
- der Bau des Industriegebietes
- Städtebau
- Landschaftserweiterung
- zusätzlicher "Abstellbahnhof"
- BW

Generell fahren wir mit der ESU-Zentrale und mobile Apple iPod's.
Ein Booster wurde schon eingebaut, weitere folgen.
Diese werden dann mit "Digital Command Control" PM4 überwacht.

IMG-20140215-WA0000IMG-20140215-WA0001IMG-20140215-WA0003